Texel – weitere Eindrücke

nun mit der Leica Q aufgenommen.

Texel_2 (15 von 33)
bei 28mm, f/4.0, 1/640 sek., ISO 100

eeecht lekker !!!

Texel_2 (17 von 33)
bei 28mm, f/1.7, 1/12000 sek., ISO 100

 

Texel_2 (18 von 33)
bei 28mm, f/2.8, 1/1600 sek., ISO 100
Texel_2 (20 von 33)
bei 28mm, f/1.7, 1/12000 sek., ISO 100
Texel_2 (21 von 33)
bei 28mm, f/2.8, 1/400 sek., ISO 100
Texel_2 (25 von 33)
bei 28mm, f/8.0, 1/200 sek., ISO 100
Texel_2 (26 von 33)
bei 28mm, f/8.0, 1/200 sek., ISO 100
Texel_2 (27 von 33)
bei 28mm, f/1.7, 1/200 sek., ISO 100
Texel_2 (30 von 33)
bei 28mm, f/4.0, 1/320 sek., ISO 100
Texel_2 (29 von 33)
bei 28mm, f/5.6, 1/2000 sek., ISO 100
Texel_2 (33 von 33)
bei 28mm, f/5.6, 1/320 sek., ISO 100
Texel_2 (23 von 33)
bei 28mm, f/8.0, 1/200 sek., ISO 100

Texel – weitere Eindrücke

Wie schon angekündigt noch einige Eindrücke von der Insel Texel.

Die Bilder sind mit Lightroom entwickelt. Die s/w Konvertierung erfolgte i.d.R. mittels der NIK-Collection.

Zunächst Canon 5D III

Texel_2 (1 von 33)
EF 16-35mm f/4L, bei 16mm, f/7.1, 1/800 sek., ISO 160
Texel_2 (3 von 33)
EF 16-35mm f/4L, bei 16mm f/9.0, 1/1000 sek., ISO 160
Texel_2 (2 von 33)
EF 70-300L, bei 300 mm, f/5.6, 1/320 sek., ISO 160
Texel_2 (5 von 33)
EF 70-300mm L, bei 229 mm, f/7.1, 1/1600 sek., ISO 400
Texel_2 (6 von 33)
EF 100L Macro bei 100 mm, f/2.8, 1/1600 sek., ISO 400
Texel_2 (8 von 33)
EF 70-300mm L bei 300mm, f/6.3, 1/2500 sek., ISO 400
Texel_2 (4 von 33)
EF 70-300mm L bei 300mm, f/6.3, 1/500 sek., ISO 160
Texel_2 (28 von 33)
EF 70-300L bei 108mm, f/6.3, 1/2500 sek., ISO 400
Texel_2 (9 von 33)
EF 70-300mm L bei 200mm, f/6.3, 1/2500 sek., ISO 400
Texel_2 (10 von 33)
EF 16-35mm f/4L, bei 20 mm, f/8.0, 1/250 sek., ISO 100
Texel_2 (13 von 33)
EF 70-300mm L, bei 78mm, f/9.0, 15 sek., ISO 100 Lee Filter
Texel_2 (14 von 33)
EF 70-300mm L, bei 70mm, f/9.0, 2,0 sek., ISO 100 Lee Filter

Nachtrag Cosyspeed Camslinger 105

Noch ein Nachtrag zur Camslinger  (s. Post). Ich war jetzt dreimal zum joggen raus und die Tasche ist auch hier gut zu tragen. Natürlich bewegt sich das Holster an der Hüfte. Mich hat es aber nicht gestört.

Da ich bekennender (ok geht auch einfach nicht mehr) Langsam- und Genussäufer bin, kann ich nur so ab 7min/km mitreden.

Aber ob richtig schnelle Läufer eine Kamera mitnehmen wollen ist sowieso fraglich.

In diesem Sinne
Schönes Wochenende
Rolf

GIN – meine Lieblinge

Also über Gin kann man nur eine ganze Menge schreiben. Eigentlich ist er in der letzten Zeit wieder so richtig in Mode gekommen. Serviert mit Gurke, Nelken oder Wacholderbeeren und einer Vielzahl unterschiedlicher Tonic-Water als Gin Tonic.
Manche sind auch so gut, dass man sie einfach auch pur geniessen kann.
Als Martini Cocktail mit einer homöopathischen Dosis Martini aber auch nicht zu verachten.

Natürlich, als Hagener, wir haben DEN GIN schlechthin. Allerdings läuft er bei uns unter dem Namen “Hasper Maggy” zur Höchstform auf.
Der Eversbusch ist ein kräftiger Doppelwacholder, der ein durchaus starkes Tonic Water verträgt und dann einen unglaublichen E-Tonic (Eversbusch-Tonic) abgibt.
Aber Vorsicht, die Wirkung ist nicht zu unterschätzen.

Eversbusch

 

Meine TOP 2 (oder3)

Mein eindeutiger Favorit kommt aus dem Schwarzwald. Monkey 47 muss man einfach probiert haben – Das Tonic Water nicht zu stark dazu.
Nach Herstellerangabe  47 “Botanicals”, also Kräuter aus der Region sollen mit destilliert worden sein.

Monkeys_47 (1 von 1)

 

Auf Platz 2 liegt ein ungewöhnlicher Gin aus Spanien. Oliven, Thymian, Rosmarin und Basilikum – Mittelmeer pur
Gin Mare
Der hat einfach etwas besonderes im Geschmack und ich bin ein großer Fan geworden.

GinMare (1 von 1)

Ein Klassiker liegt auf Platz 3 aber sehr nah dran ist mein Inselmitbringsel von Texel.

Tanqueray No. TEN

Tanqueray_No_10 (1 von 1)

fast gleichauf liegt aber, jedenfalls im Moment, der Texel Gin.

Texel_Gin (1 von 1)

Um diese kleine Runde abzuschließen. Martini-Cocktail geht für mich ausschließlich mit Noilly Prat.

Molly_Prat (1 von 1)In diesem Sinne ein schönes Wochenende

Gruß Rolf

Texel-erste Bilder (Leica Q)

Das erste Mal auf Texel und was soll ich sagen?
Total begeistert von der Insel!

Hier schon mal die ersten Impressionen von der Insel.

Holzschuhe (1 von 1)
Leica Q, f/1.7 1/2000 sek., ISO 100
Chokolate (1 von 1)
Leica Q, f/1.7 1/1250 sek., ISO 100
Texel (1 von 2)
Leica Q, f/2.8 1/80 sek., ISO 100
Texel (2 von 2)
Leica Q, f/2.8 1/100 sek., ISO 100

Ona Bowery for Leica

Vor den Urlaubsbildern von Texel nochmal eine Taschenvorstellung. Diesmal die Ona Bowery for Leica.

Ona_Bowery (2 von 4)
Canon 5DIII, EF 35mm, f/8.0, ISO 100

Eine schwere Vintagetasche aus gewachstem Leder. Design speziell für Leica. Es passt einfach alles gut zusammen, die schönen alten Verschlüsse und das Leder in Antikoptik.

Ona_Bowery (3 von 4)
Canon 5DIII, EF 35mm, f/8.0, ISO 100

Die Haptik ist unwahrscheinlich gut und es ist etwas mehr Platz vorhanden als in der Dothebag mono.

Neben der Leica Q passt noch einiges in die Tasche, wie Handy, Portemonnaie, Ersatzakku, Gurt usw..sicher auch gut geeignet für Spiegellose mit Wechselobjektiven.

Ona_Bowery (1 von 4)
Canon 5DIII, EF 35mm, f/8.0, ISO 100

Aber zu meinem Erstaunen passt auch meine “Große” rein. Hier mal ein Bild von der 5DIII mit 35mm-Objektiv und aufgesetzter Geli.
Dann passt aber nichts anderes mehr und die Tasche ist etwas ausgebeulter. Aber gut zu wissen, dass die Tasche zu vielseitig ist.

Ona_Bowery (4 von 4)
Leica Q, f/5.6,ISO 100